e-quadrat technische Beratung

wir schreiben Beratung groß

Betriebsbeauftragter für Gewässerschutz

Ein Gewässerschutzbeauftragter oder Betriebsbeauftragter für Gewässerschutz ist nach dem deutschen Wasserhaushaltsgesetz (WHG) von jedem Gewässernutzer zu bestellen, der an einem Tag mehr als 750 Kubikmeter Abwasser einleiten darf. Die zuständige Behörde kann zudem auch in anderen Fällen die Ernennung eines Gewässerschutzbeauftragten anordnen.

Der Gewässerschutzbeauftragte berät den Gewässernutzer und die Betriebsangehörigen in Angelegenheiten, die für den Gewässerschutz bedeutsam sein können. Seine Rechte und Pflichten, sind in §§ 64 bis 66 WHG bestimmt. Die zuständige Behörde kann im Einzelfall die im WHG genannten Aufgaben konkretisieren, erweitern oder einschränken. (Quelle: wikipedia.de)

Wenn Ihr Betrieb zur Bestellung eines Betriebsbeauftragten für Gewässerschutz verpflichtet ist und Sie auf der Suche nach einer externen Lösung sind, dann sind wir Ihr kompetenter Ansprechpartner.